Tag der Schülersicherheit

Schulsanitätsdienst der Bodensee-Schule ist Preisträger

Beim Wettbewerb der Unfallkasse Baden-Württemberg zum „Tag der Schülersicherheit 2018“ hat der Schulsanitätsdienst der Bodensee-Schule St. Martin in Friedrichshafen eine Auszeichnung und einen Preis erhalten.

Die Bodensee-Schule wurde von der Unfallkasse Baden-Württemberg angeschrieben. Die Rede war vom 3. Tag der Schülersicherheit, einem Wettbewerb, bei dem Schulen sich mit einem Projekt zur Verbesserung und zum Erhalt der Sicherheit für Schülerinnen und Schüler an ihren Schulen bewerben konnten.

Der Schulsanitätsdienst ist hierfür wie geschaffen. Die Schülerinnen und Schüler wählen ab dem siebten Schuljahr freiwillig die Schulsanitätsdienst-Freizeitgruppe für ein ganzes Schuljahr. Das ist ein Angebot aus vielen Freizeitangeboten an der Bodensee-Schule. Der SSD ist jedoch die einzige Freizeitgruppe an der Schule, die mit mehreren Prüfungen eine qualifizierte Erste-Hilfe-Ausbildung vermittelt.

So werden die Mädchen und Jungen nach einem Konzept der Johanniter-Unfall-Hilfe ausgebildet. Theorie und Praxis halten sich die Waage und die angehenden Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter gehen schon nach ca. 3 Monaten Ausbildung mit den bereits ausgebildeten Sanis aus dem vergangenen Kurs als Praktikanten mit in den Dienst. So erhalten sie erste Einblicke in ihren zukünftigen Dienst als Schulsanitäter.

Mit einer Prüfung in der Reanimation und einem Fallbeispiel, sowie mit einer Theorieprüfung schließt die Ausbildung ab. Alles in allem eine anspruchsvolle Herausforderung für die jungen Menschen. Die neuen Sanis werden in Einsatzteams eingeteilt, um dann anschließend ihren Dienst aufzunehmen. Die Alarmierung erfolgt über das Sekretariat auf die Handys der jungen Sanitäter. Die Handys dürfen in der Dienstwoche auch während der Unterrichtszeit eingeschaltet bleiben.

Ausbilder der Schulsanitäter ist Rainer Heimgärtner. Er ist seit 1997 an der Bodensee-Schule Lehrer und ehrenamtlicher Rettungssanitäter. Er begann kurz darauf, die erste Gruppe Schulsanitäter auszubilden. Das Konzept geht bis heute auf. Aus den Reihen der Schulsanitäter haben bereits über 20 ehemalige Schülerinnen und Schüler den Weg in medizinische Berufe wie Rettungssanitäter, Notfallsanitäter, Krankenschwester oder ähnliches gefunden. Einige halten den Kontakt bis heute zur Schule.

Rainer Heimgärtner hat in den vielen Jahren seiner Praxis mittlerweile ein auf die Schule zugeschnittenes Begleitbuch geschrieben, das immer weiter fortgeschrieben und aktualisiert wird. Die Schulsanis werden an diesem Begleitbuch aktiv beteiligt. Sie stellen die Notfallbilder und Hilfssequenzen selbst dar. Das macht das Buch sehr individuell und die Schüler nehmen es lieber in die Hand.

Als der Brief der Unfallkasse an die Schule kam, war sofort klar, dass der Schulsanitätsdienst diese Herausforderung annimmt. Also wurde die Bewerbung verfasst und losgeschickt. Viele Wochen vergingen.

Dann kam im März dieses Jahres das Schreiben der Unfallkasse, in dem der Schulsanitätsdienst als Preisträger nominiert wurde. Diese Nachricht kam unerwartet. Nach einer so langen Zeit hatte niemand mehr damit gerechnet.
In dem Schreiben wurde auch ein Imagevideo für den Tag der Preisverleihung angefordert. Das war die nächste Herausforderung. Wegen des zeitnahen Abgabetermins wurde in Rekordzeit ein Team zusammengestellt, das dieses Projekt stemmen konnte.

Wer macht mit? Was wollen wir zeigen? Wie stellen wir uns dar? Fragen über Fragen. Sicher war nur eines. Wir machen einen Film!

Mit David Amato, einem ehemaligen Schüler der Bodensee-Schule wurde ein Filmemacher gefunden, der das Projekt mit den Schulsanis an der Filmkamera begleiten würde. Danach wurde die Crew zusammengestellt, Rainer Heimgärtner besprach seine Drehbuchideen mit den Beteiligten. Kurz darauf konnte es losgehen. Aus den Reihen der Schulsanitäter meldeten sich genügend Schüler, die beim Dreh mitwirken wollten.

Die Eltern wurden informiert, das Wetter spielte mit, die Johanniter stellten für einen ganzen Tag einen Rettungswagen zur Verfügung, alle waren am Drehtag pünktlich am Set.

Wie bei einem „richtigen“ Film wurden Einstellungen besprochen, Probeaufnahmen gemacht, Kameraeinstellungen geändert. Immer wieder hörte man „Alles auf Anfang“!

Die Schulsanis waren sehr motiviert und meisterten ihre Aufgaben hervorragend. Eine Szene nach der anderen wurde abgedreht. David Amato war begeistert von den Sanis. „Mit den Kids kann man super arbeiten“, meinte er während der Dreharbeiten.

Außer den Schulsanis waren aber noch weitere Helfer für dieses Projekt nötig. So übernahmen Familienmitglieder von Rainer Heimgärtner den Part des Rettungsteams. Das war kein Problem, denn beide „Retter“ brachten Erfahrung aus dem Rettungsdienst bzw. aus der Ersten Hilfe mit. Ein weiteres Familienmitglied übernahm Arbeiten an der Kamera und komplettierte die Schulsanigruppe. Es gab keinen Leerlauf an diesem Tag. Und so konnten gegen 17 Uhr die Schulsanis nach Hause entlassen werden.

Nach zwei weiteren Tagen am Schneidetisch kamen noch die Auswahl der Hintergrundmusik und der Sprechertext dazu. Das benötigte noch einmal ein paar Stunden. Nachdem der Film endlich fertig war, wurde er der Schulleitung vorgestellt und schließlich an die Unfallkasse Baden-Württemberg nach Karlsruhe verschickt.

Dann kam die Einladung zur Preisverleihung. Wir wurden in das Gymnasium nach Hechingen eingeladen. Mit zehn anderen Schulen aus Baden-Württemberg sollte dort am 2. Mai 2019 der Festakt mit der Preisverleihung stattfinden. Matthias Klann und drei Schulsanis fuhren mit Rainer Heimgärtner nach Hechingen. Am dortigen Gymnasium wurde die Gruppe sehr freundlich empfangen.

Ein Radiomoderator des SWR 3 führte gekonnt durch den Festakt. Leider wurde unser Film in einer gekürzten und neu moderierten Fassung eingespielt. Das machte letztendlich nichts, denn die Schulsanis der Bodensee-Schule wurden in der Kategorie „Notfall und Erste Hilfe“ mit einem Preisgeld in Höhe von 2000 Euro bedacht. Nach einem sehr guten Mittagessen an der Schule in Hechingen fuhr die Gruppe wieder nach Friedrichshafen zurück. Der ungekürzte Originalfilm kann nun über den Link auf der Homepage der Bodensee-Schule aufgerufen und über YouTube angeschaut werden.

Wir sind alle sehr stolz darauf. Und was mit dem Preisgeld geschehen soll, das wollte noch niemand verraten. Auf unserem Bild sind Charlotte, Amy und Marco zu sehen, die als Schulsanis in Hechingen bei der Preisverleihung stellvertretend für alle Schulsanis der Bodensee-Schule dabei waren.
Bild:Tag der Schülersicherheit

Bild:Tag der SchülersicherheitFotos: Carlos Valdivieso

Bild:Tag der SchülersicherheitFotos: Carlos Valdivieso



Link zum Artikel: http://www.bodensee-schule-st-martin.de?Page_ID=10&Article_ID=730

Online gestellt von: Frau Evelyn Löscher

© Bodensee-Schule St. Martin Freie Katholische Grund- und Werkrealschule mit Sozialwissenschaftlichem Gymnasium 2019
Zeisigweg 1 | 88045 Friedrichshafen
Tel.: 07541 9216 0 | Fax.: 07541 9216 39 | mail@bodensee-schule.de
www.bodensee-schule-st-martin.de | www.sg-stmartin.de

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag: 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Mittwoch: 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS V8i -2019