Rhythmisierung der Woche

Wir sind eine andere Schule, das bedarf "pädagogischer Konsequenzen". Diese sind in unserer Schule gekennzeichnet von einem eindeutigen "JA" zum unserer Arbeit zugrunde liegenden christlichen Menschenbild. Unsere Antworten finden sich so auch in unserer Unterrichtsorganisation, dem Stundenplan, wieder, wo sie gleichwertig dem Ziel der ganzheitlichen Erziehung und Bildung dienen.

Morgenkreise; Freie Stillarbeit, Vernetzter Unterricht und Fachunterricht heißen die Strukturelemente des Marchtaler Plans. Sie vereinigen sich in der Bodensee-Schule mit Mittagessen, Mittagsfreizeit, Freizeiterziehung und Handwerkserziehung zu einem Bildungs- und Erziehungskonzept, das die jeweilige Person in den Blick nimmt und im Zusammenwirken persönlichkeitsbildende Erfahrungen mit besonderen Lehr- und Lernformen möglich machen.

Bild:Rhythmisierung der WocheVom ersten Schultag an gab es eine Rhythmisierung der Woche, die sich vier verpflichtenden Unterrichtsnachmittagen und dem freien Mittwochnachmittag als Konferenz-, Fachgruppen- oder auch Teamtermin bestens bewährt hat. Ebenso entschied man sich früh für ein klares Klassenlehrerprinzip, das den Pädagogen zum echten Begleiter der Schülerinnen und Schüler macht. Heute übernimmt ein Klassenleiter in der Grundschule seine Aufgabe für vier Jahre und deckt nach Möglichkeit so gut wie alle Unterrichtsstunden seiner jahrgangsgemischten Klasse ab. Im Werkrealschulbereich gilt die Klassenlehrerschaft von der 5. bis zur 10. Klasse in der Regel im Tandem, wobei ca. 25 Unterrichtsstunden mit der eigenen Klasse das Maß sind. Die Bereitschaft der Kollegen zu einem emotionalen Miteinander in der Schulgemeinde ist dabei ebenso gefragt wie die Bereitschaft sich in neue Unterrichtsformen und Bereiche einzuarbeiten. Kurz gesagt - unsere Kollegen sind bereit, bildungsmäßig und erzieherisch in allen Bereichen der Ganztagsschule mitzuwirken. Wichtig ist dabei, dass alle nachfolgend erläuterten Bereiche nicht isoliert gesehen werden dürfen, sondern als Mosaiksteine zum Ganzen zusammengefügt Garanten für eine ganzheitliche Erziehung und Bildung darstellen. Die fehlende Schulglocke in unserem Haus ist nicht nur ein Hinweis auf diese Tatsache, dass unsere Kinder die Uhr kennen und ihre Arbeitszeiten auch ohne "Gong" einhalten, sondern auch ein Vertrauensvorschuss an sie. Darüber hinaus hilft diese Maßnahme Lernabschnitte am Kind auszurichten. 45 Minutentakte sind hierfür nicht förderlich.



Link zum Artikel: http://www.bodensee-schule-st-martin.de?Page_ID=34&Article_ID=64

© Bodensee-Schule St. Martin Freie Katholische Grund- und Werkrealschule mit Sozialwissenschaftlichem Gymnasium 2017
Zeisigweg 1 | 88045 Friedrichshafen
Tel.: 07541 9216 0 | Fax.: 07541 9216 39 | mail@bodensee-schule.de
www.bodensee-schule-st-martin.de | www.sg-stmartin.de

design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS 8i