Kindersoldaten

Als am Donnerstag, den 18.01.2018 Fr. Moorstadt zu uns kam, erzählte sie uns etwas über Kindersoldaten im Kongo. Sie werden aufgrund unserer Handy´s ihren Familien entrissen und gezwungen, andere zu töten, ansonsten droht ihnen selbst die Todesstrafe. Aber warum die Handys???

Die Kindersoldaten müssen die Coltanminen im Kongo erobern…
… und Coltan ist in unseren Handy´s. Sie sagte den Kindern(Die immer wieder auch jünger als 10 sind) wird eingeredet ``das Gewehr ist deine Mutter´´.

Aber nicht nur Jungs werden entführt, sondern auch Mädchen. Doch Mädchen müssen nicht nur kämpfen, sondern auch kochen, sowie dienen sie als sexuelle Befriedigung. Unter anderem erzählte Fr. Moorstadt uns von Amnesty International, einer Stiftung, die die Menschenrechte verteidigt. Sie wurde in England gegründet und ist aber auch in andere Länder geschwappt, unter anderem Deutschland. Es gibt sie sogar hier im Bodenseekreis.



Link zum Artikel: http://www.bodensee-schule-st-martin.de?Page_ID=4&Article_ID=471

Online gestellt von: Frau Evelyn Löscher

© Bodensee-Schule St. Martin Freie Katholische Grund- und Werkrealschule mit Sozialwissenschaftlichem Gymnasium 2018
Zeisigweg 1 | 88045 Friedrichshafen
Tel.: 07541 9216 0 | Fax.: 07541 9216 39 | mail@bodensee-schule.de
www.bodensee-schule-st-martin.de | www.sg-stmartin.de

design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS V8i -2019