Mano, der Junge, der nicht wusste, wo er war...

Bild:ManoAm Donnerstag, dem 27. September 2018, trafen sich 10 Schüler der Klasse 9a auf dem Campus der Zeppelin Universität, Friedrichshafen, um den Vortrag des ehemaligen KZ-Häftlings Hermann Mano Höllenreiner zu besuchen. Leider konnte Mano wegen Krankheit nicht persönlich an der Veranstaltung teilnehmen. Es kam jedoch eine Bekannte des Zeitzeugen, die an seiner Stelle zu einem großen Publikum sprach. Sie zeigte einen kurzen Filmausschnitt, ein Interview mit Mano, das dem Zuschauer zu Herzen ging.

Anschließend las sie aus dem Buch „Mano – der Junge, der nicht wusste, wo er war“ vor. Dieses Buch hat Mano selbst geschrieben und es soll noch in diesem Jahr als Lektüre an den Schulen eingeführt werden. In dem Buch schreibt er über seine Kindheit in Auschwitz, wo er Schreckliches erlebt hat. Nach dem Krieg wurde er halbtot von einem französischen Track aufgenommen und nach Frankreich gebracht, wo er in einer französischen Familie aufwuchs. Erst viel später fand er zu seinem leiblichen Vater zurück, den er zunächst als Fremden empfand.

Ganz besonders bleibt uns Schülern die Grausamkeit der Nazis in Erinnerung, die Mano in seinem Buch beschreibt. Das letzte Wort aber behält die Aussage der Referentin zum Schluss der Veranstaltung:

Auf ihre Frage, wer denn nach dem Tod der letzten Zeitzeugen von den Geschehnissen während des Zweiten Weltkriegs berichten würde, antwortete ein ehemaliger jüdischer KZ-Häftling: „Ihr alle seid Zeugen. Du bist jetzt Zeugin der Zeitzeugen und die nach dir kommen, sind Zeugen der Zeugen der Zeugen... So etwas darf sich nie mehr wiederholen!



Link zum Artikel: http://www.bodensee-schule-st-martin.de?Page_ID=4&Article_ID=588

© Bodensee-Schule St. Martin Freie Katholische Grund- und Werkrealschule mit Sozialwissenschaftlichem Gymnasium 2018
Zeisigweg 1 | 88045 Friedrichshafen
Tel.: 07541 9216 0 | Fax.: 07541 9216 39 | mail@bodensee-schule.de
www.bodensee-schule-st-martin.de | www.sg-stmartin.de

design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS 8i