Die Mittagsfreizeit

Diese von den Kindern sehr geschätzte freie Zeit über den Mittag verbindet den schulischen Morgen mit dem Nachmittag.

Das Mittagessen

Bild:Die Mittagsfreizeit umfasst das Mittagessen und eine Mittagspause, in der Angebote in den Offenen Klassen und den Stützpunkten im Schulgebäude und dem Außengelände Gebrauch gemacht werden kann. Über die unterrichtliche Situation hinaus finden hier zwischenmenschliche Begegnungen mit allen am Schulleben beteiligten Personen Raum.

Die katholische Schule legt den Akzent auf das gemeinsame Mahlhalten als ein Konstitutivum von Gemeinschaft. Die Klassenleiter essen mit ihren Schülern. Man fängt gemeinsam an und löst die Tischgemeinschaft zusammen auf. Das Geschirr räumt jeder selbst ab. Der Tisch wird geputzt, Getränke werden neu aufgefüllt für die nachfolgende Gruppe. Unser Mittagessen ist eine wichtige Form des sozialen Miteinanders.

Die Offene Klasse

Bild:Die Klassenräume mit ihrer "vorbereiteten Umgebung" werden in der Mittagsfreizeit geöffnet. Der Klassenleiter steht zu einem Gespräch oder zu sachlichen Nachfragen zur Verfügung. Oft kommen die Schülerinnen und Schüler auch nur, um "zu Hause" zu sein, um zu spielen oder miteinander zu reden.

Die Stützpunkte

Bild:Möchten die Kinder oder eine Gruppe ein bestimmtes Programm angehen, so stehen ihnen neben den Lehrern und Erzieherinnen auch Betreuerinnen und Betreuer in so genannten Stützpunkten zur Verfügung. Die Stützpunktleitungen, welche die Aufsichtsfunktionen wahrnehmen, aber auch Ansprechpartner für die Kinder sind, die verständlicherweise nicht mit allem und jedem zu ihrem Klassenlehrer kommen wollen. Auf diese Weise erfährt die dialogisch angelegte Pädagogik der Schule eine weitere wichtige sozial-ethische Dimension. Über ihre Aktivitäten, für die das Schulgebäude, die Sportstätten und das großzügig angelegte Außengelände zur Verfügung stehen, entscheiden die Schüler selbst. Aus der Fülle der vielseitigen, kontinuierlich stattfindenden Möglichkeiten seien angeführt: Sport und Spiel, Brett und Gesellschaftsspiele, Freies Spiel, Gemeinschaftstanz, offene Werkstätten, Lesen, Spazierengehen. Es ist immer wieder erstaunlich, welche Ecken Kinder in der Schule und im Außengelände finden. Im Wald, beim Biotop, im Schulgarten, am Bienenhaus, am Hüttle, in der Kapelle und in den zahlreichen Buschgruppen können sie sich zurückziehen.



Link zum Artikel: http://www.bodensee-schule-st-martin.de?Page_ID=7&Article_ID=31

© Bodensee-Schule St. Martin Freie Katholische Grund- und Werkrealschule mit Sozialwissenschaftlichem Gymnasium 2017
Zeisigweg 1 | 88045 Friedrichshafen
Tel.: 07541 9216 0 | Fax.: 07541 9216 39 | mail@bodensee-schule.de
www.bodensee-schule-st-martin.de | www.sg-stmartin.de

design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS 8i