SG St. Martin – Bodensee-Schule St. Martin Freie Katholische Grund- und Werkrealschule mit Sozialwissenschaftlichem Gymnasium

Aktuelle Berichte rund um das Sozialwissenschaftliche Gymnasium - SG St. Martin

Besuch des Goldbacher Stollens in Überlingen

Am 11. November haben die Geschichtskurse der Jahrgangsstufe 2 eine Exkursion zum Goldbacher Stollen in Überlingen - einer Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus - unternommen. Herr Oswald Burger nahm uns am Bahnhof in Empfang und erklärte uns schon auf dem Weg zum Stolleneingang weitere Gegebenheiten, sowie die Umgebung des Stollens (früheres Barackenlager der Arbeiter o.a.).
Am Eingang angekommen informierte uns eine Schülerin im Rahmen einer GFS über grundlegende Aspekte zum Goldbacher Stollen in der NS-Zeit und heute.
Nach einer kurzen Sicherheitseinweisung und der Vergabe der Schutzhelme führte uns Herr Burger durch die Gänge des Stollen: Dieser wurde zwischen 1944 und 1945 von bis zu 1000 Überlinger KZ-Häftlingen, die mittels eines "Bestellscheins" zu NS-Zeiten aus Dachau angefordert wurden, von Hand geschaffen. Ab Frühjahr '45 sollten die Stollengänge ortsansässigen Friedrichshafener Firmen zur Produktion von Rüstungsgütern dienen.
Auch die Lebensumstände der Häftlinge brachte uns Herr Burger auf sehr interessante und greifbare Weise durch zahlreiche Zeitzeugenberichte näher.
(Text N. Götz)

Impulsvortrag NaturTalent Stiftung

Im Rahmen der Reihe zur Berufsorientierung fand heute für die Jahrgangsstufen J1 und J2 ein Impulsvortrag der NaturTalent Stiftung statt. Frau Sonnenschein zeigte unter anderem anhand von Alltagssituationen, was es für eine Relevanz hat, auch bei der Frage nach der idealen Berufswahl seine Talente zu kennen, seine Kompetenzen zu stärken und den eigenen Interessen nachzugehen. Stärken stärken - Ein Motto der Stiftung NaturTalente, die es sich zur Aufgabe macht, junge Menschen in der Reflexion ihrer Stärken anzuleiten und auf Basis dessen, den erfolgreichen, persönlichen beruflichen Werdegang zu unterstützen. Die Schülerinnen und Schüler lernten während des Vortrags verschiedene Test-Module zur Einschätzung der eigenen Kompetenzen und Interessen kennen und wurden mit dem Konzept der Stiftung vertraut gemacht. Im Dezember folgt ein Seminar-Tag zum Thema "eigene Stärken" und "Berufsfindung", zu dem sich unsere Schülerinnen und Schüler mit finanzieller Unterstützung der Sparda-Bank anmelden können. mehr...

Ein Tag im Zeichen der Pflege

Die Eingangsklassen informieren sich über Pflegeberufe

Ein Tag im Zeichen der Pflege. Heute informieren sich unsere Eingangsklassen in der Stadthalle Markdorf über die Vielfalt und die Berufsaussichten in Pflegeberufen. Neben sachlichen Fakten steht das Erleben im Vordergrund.
"Wie fühlt es sich an, in einem 80-jährigen Körper zu stecken? Welche Bewegungen im Alter - oder auch mit körperlichen Einschränkungen - sind möglich und vor allem nötig? Welche Erste-Hilfe-Maßnahmen retten leben?" Hautnah dürfen sich unsere Schülerinnen und Schüler diesen Fragen nähern und Weiteres über Pflegeberufe erfahren. mehr...

Kennenlernen in Mellau

3 Tage lang gab es für die neuen Eingangsklassen ausreichend Gelegenheit, sich in Ruhe kennen zu lernen. Begleitet von ihren Klassenlehrern und weiteren Kollegen verbrachten sie eine erlebnisreiche Zeit in Mellau im Bregenzer Wald. Gemeinsames Kochen, Spielen, Wandern und die Gegend erkunden standen auf dem Programm. Wir begrüßen Euch nun wieder im Schulalltag am SG und wünschen allen einen guten Start. mehr...

Die Jahrgangsstufe 1 unterwegs

IRLAND

Unsere Jahrgangsstufe ist unterwegs, eine Gruppe in Barcelona, die andere - wie ihr hier sehen könnt - in Irland. Wir reisen von Dublin nach Süden und besuchen 7 Tage lang die Gegend um Killarney, County Kerry. Auf dem Programm stehen Wanderungen an den Lakes of Killarney, durch die Gap of Dunloe (zum Teil zu Pferd!), eine Fahrt entlang der Wahnsinnsküste rund um Dingle, der Besuch verschiedener Sehenswürdigkeiten, der Besuch einer sozialen Einrichtung und natürlich auch das Erkunden des Stadtlebens. Bootsfahrten, Burgen, Herrenhäuser, Tea and Scones ... und alles, was sich so für Irland gehört. mehr...

Begrüßung der neuen Eingangsklassen

Sommerfest des SG St. Martin

Mit einem - mittlerweile schon traditionellen - Sommerfest wurden gestern Nachmittag die Schülerinnen und Schüler der neuen Eingangsklassen am SG St. Martin von unseren aktuellen Jahrgängen und den Kolleginnen und Kollegen des SG St. Martin begrüßt. "Wer ist in meiner Klasse, welche Lehrperson wird welche Klasse leiten, wie werden die Wahlkurse aussehen, wie "läuft der Hase am SG St. Martin"?"
Diesen und anderen Fragen konnte in gemütlicher Runde auf den Grund gegangen werden. Für das leibliche Wohl wurde wie immer bestens gesorgt. Besonders erfreute zum wiederholten Male die vegetarische Küche des Kurses "Sondergebiete der Ernährungswissenschaften" mit Kollegin Isabell Hornung. mehr...

Abi-Ball

45 Schülerinnen und Schüler des Sozialwissenschaftlichen Gymnasium St. Martin feiern ihr Abitur.

Ausflug zum Schülerlabor Berzelius / PH St. Gallen

Der Chemiekurs der J2 und einige Schülerinnen und Schüler der Eingangsklasse besuchten letzten Mittwoch das Schülerlabor Berzelius an der PH St. Gallen. Unter der fachkundigen und netten Anleitung von Dr. Mathias Kirf und Dr. Martin Novotny durften sie selber Hand anlegen, verschiedene physikalisch-chemische Messmethoden kennenlernen und damit etwas Laborluft schnuppern. Fragen wie "Hat St. Gallen das gleiche Trinkwasser wie wir", "Ist der Goldring echt", "Wie viel Zucker steckt in Orangensaft", "Ist Olivenöl gleich Olivenöl", "Wie stark schützt meine Sonnenbrille", "Wie stelle ich Birnenaroma (schnell) her" und "Woran erkenne ich verschiedene Duftöle" wurde gemeinsam auf den Grund gegangen. Auch die Hin- und Rückfahrt hat wirklich Spaß gemacht (danke an Euch liebe Schüler*innen, mit Euch kann man sehr gut "verreisen", gerne wieder) - mit der Fähre ging es nach Romanshon und dann mit der Bahn weiter. Ein bisschen Erstaunen gab es beim Blick über das eigene Seeufer auch...Die Schweizer Bahn war mega pünktlich, die Weggli mega teuer. .-)
Ein dickes Dankeschön an Mathias Kirf und Martin Novotny für diese Kooperation!

mehr...

Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Dachau

Jahrgangsstufe I auf Exkursion

Die Jahrgangsstufe I war am Mittwoch, den 29.Mai, auf einer Exkursion in der Gedenkstätte des Konzentrationslagers Dachau. Nachdem die Schüler Moritz Rey und David Scherzinger, die die Exkursion im Rahmen ihrer GFS organisierten, eine kurze Einführung in die Geschichte der Konzentrationslager gegeben hatten, wurden die Schüler in zwei Gruppen über das Gelände geführt. Die Exkursion war sehr lehrreich und wird noch lange im Gedächtnis der Schüler bleiben. Insbesondere die Bezüge zur Heimatstadt, die ausgehend von exemplarisch gewählten Häftlingen gemacht wurden, waren sehr eindrücklich. mehr...

Pädagogik - Psychologie Unterricht kreativ

Ein Lernvideo zum Thema Post-Traumatischen- Belastungsstörung (PTBS)

Unterricht einmal anders.
Hier findet ihr ein Lernvideo von Schülerinnen der Jahrgangsstufe II zum Thema PTBS. Viel Freude damit. mehr...

Europawahl

Juniorwahl am SG

Im Gymnasium wurde während der letzten Woche in den Pausen das Wahllokal zur Juniorwahl im Rahmen der Europawahl geöffnet. Insgesamt haben fast 80% der Gymnasiasten ihre Stimme abgegeben. Die Grünen wurden dabei mit Abstand stärkste Kraft. Die Gesamtergebnisse der Juniorwahl können unter www.juniorwahl.de abgerufen werden. mehr...

Pauline 13 - ein gemeindepsychatrisches Angebot

Die Eingangsklasse lernt eine besondere Einrichtung kennen (Beitrag von C.S)

Am Montag den 20.05.2019 besuchten uns vier Mitarbeiter des Vereins Pauline 13. Pauline 13 ist ein Verein, der eine gemeindenahe, qualifizierte Betreuung und Begleitung psychisch kranker Menschen und ihrer Familien zum Ziel hat. Er hat drei Standorte im Bodenseekreis (Bermatingen, Friedrichshafen und Überlingen).

Im ersten Teil des Vortrages wurden wir über Psychische Krankheiten wie Boarder-Line oder Schizophrenie aufgeklärt. Wir machten einen kleinen Versuch, in dem wir nachempfinden konnten, wie ein Betroffener sich fühlt.

Im zweiten Teil des Tages klärte uns ein von Schizophrenie betroffener Mann auf, wie er sich mit dieser Krankheit fühlt. Er erläuterte uns seine Biografie und erklärte uns, wie es zu diesem Krankheitsbild kam und wie er erlernte, damit im Alltag umzugehen.
Außerdem wurden wir darauf hingewiesen, wie wir mit Betroffenen und Angehörigen in diesem Thema umgehen können und wo wir Hilfe bekommen. Uns wurde klar, dass ein Mensch, der anders ist, etwas Besonderes ist und kein Außenseiter.
mehr...

Novedades

Neuigkeiten aus Salamanca.
Unsere Gruppe - beziehungsweise Fr. Neidel - schickt fleissig tolle Bilder aus dem Süden. (Danke! Katharina).
Auf den Bildern kann man die besondere und wunderbare Stimmung der Altstadt, aber auch das Spannungsfeld zwischen Historie und Gegenwart - inklusive Leerstand und eher unbelebten, sich im Dornröschenschlaf befindenden, Straßen - erahnen.

mehr...

Sprachreise nach Salamanca

Schüler des Spanischkurs der Jahrgangsstufe I sind unterwegs

Gestern machten sie sich (Schüler des Spanischkurs der J I in Begleitung von Fr Neidel) auf den Weg..und sind trotz vieler Umstiege an vielen Bahnhöfen pünktlich zum Flughafen gekommen. Wir wünschen euch eine gute Reise nach Salamanca, viele bleibende Eindrücke, ein gutes Sprachgefühl und natürlich vor allem viel Spaß miteinander. Wir freuen uns aus weitere Impressionen im Laufe der nächsten Woche. mehr...

Exkursion auf den Fäßler-Hof bei Wangen im Allgäu und zur Käserei Leupolz

Der Global Studies Kurs war unterwegs

Am 02. Mai 2019 unternahm der Global Studies Kurs 13a/b unter Begleitung von Herrn Schlenker und Frau Neidel eine Exkursion auf den Biohof Fäßler bei Wangen. Globale Themen wie: Agribusiness, die Grüne Revolution in Indien und in Afrika, Welternährung und Welthunger, Monokulturen und ihre Auswirkungen auf den Klimawandel wurden vorher schon im Unterricht besprochen. Es war also an der Zeit noch einmal ganz genau dem Unterschied zwischen konventioneller und biologischer Landwirtschaft in Deutschland auf den Grund zu gehen. Was gibt es da besseres, als sich selbst ein Bild vor Ort zu machen. mehr...

Besuch der Hochschule Ravensburg-Weingarten

Eintauchen ins studentische Leben

Am Dienstag stand ein spannender Ausflug auf dem Stundenplan der Eingangsklassen: Besuch der Hochschule Ravensburg-Weingarten (unsere Abiturienten haben derweil über der schriftlichen Englisch- Prüfung geschwitzt). Professor Kern und sein Team hat unseren Schülerinnen und Schülern und den begleitenden Lehrern erneut Einblicke in die Studienmöglichkeiten im Bereich "Gesundheit und Soziales", das Studium im Allgemeinen, sowie ins studentisches Leben gewährt. Auf die Fragen der Schülerinnen und Schüler ist das Team gerne eingegangen, so hat sich ein guter Austausch ergeben. Vielen Dank an dieser Stelle an Prof. Kern für diese spannende Kooperation.
mehr...

Die Eingangsklasse - Hoch hinaus in der Trampolinhalle

Klassenfahrt zur Trampolinhalle (Text von E.L.)

Klassenfahrt zur Trampolinhalle

Am Mittwoch den 20. März 2019 machte unsere Klasse sich auf, um nach Ulm zur Trampolinhalle zu fahren. Einige Wochen zuvor stimmten wir als Klasse über mögliche Ziele für einen Gruppenausflug ab. Unter vielen möglichen Zielen setzte sich die Trampolinhalle durch und die Planung wurde von einer Gruppe von Schülerinnen und Schüler und Frau Hornung übernommen. Nach einer mehrstündigen Fahrt erreichten wir die Trampolinhalle, wo wir nach einer kurzen Einweisung inklusive Dehnübungen, um Muskelverletzungen während des Springens zu vermeiden, loslegen konnten. Die Trampolinhalle bot uns eine große Fläche mit unterschiedlich großen Trampolinen, eine Kletterwand und ein großes Becken mit Schaumstoffteilen, um uns sportlich zu betätigen. Wir konnten auch nach eigener Lust und Laune auf einem Trainingspfad mit verschiedenen Kletterübungen unsere Kraft, oder bei Basketballkörben mit unterschiedlicher Höhe unsere Zielgenauigkeit trainieren. Ein Highlight der Halle war auch eine kleine „Arena“, bestehend aus einem Balken und Schaumstoffschlägern, mit denen man seinen Gegner vom Balken stoßen musste, während man selbst nach Möglichkeit das Gleichgewicht behalten sollte. Die Zeit in der Trampolinhalle verging wie im Flug und so trafen wir uns schon bald zufrieden, aber vor allem erschöpft wieder am Eingang. Bevor wir unseren Zug zurücknahmen, nutzten wir noch das schöne Wetter um in Gruppen durch die Großstadt zu schlendern. Am späten Nachmittag kamen wir wieder in Friedrichshafen an und beendeten so unseren kleinen Ausflug nach Ulm.

Thermodynamik einmal anders

Die J2 Kurse Chemie und Physik erhalten Besuch von Prof. Dr. Engelking

Prof. Dr. Engelking - Studiengangsleiter für Maschinenbau an der DHBW Ravensburg - besuchte die heutige Stunde der Chemie - und Physikkurse der Jahrgangsstufe 2. Sehr anschaulich brachte er uns die Hauptsätze der Thermodynamik aus Sicht eines Maschinenbauers näher. Dass sich so viele Formeln letztendlich zusammenfügen, mochte so manchen Schüler in Erstaunen versetzt haben. Er schloss mit konkreten Zahlen zum Kohlenstoffdioxidausstoß. Sich auszurechnen, wie viel CO2 vom Menschen verursacht in der Atmosphäre landet, macht nachdenklich; ein großes Dankeschön an Herrn Engelking für diese wertvollen Gedankenanstöße und die spannende Thermodynamikstunde.

mehr...

Fasnet 2

Weitere Impressionen - Viel Spaß

mehr...

 1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7 
© Bodensee-Schule St. Martin Freie Katholische Grund- und Werkrealschule mit Sozialwissenschaftlichem Gymnasium 2019
Zeisigweg 1 | 88045 Friedrichshafen
Tel.: 07541 9216 0 | Fax.: 07541 9216 39 | mail@bodensee-schule.de
www.bodensee-schule-st-martin.de | www.sg-stmartin.de

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag: 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Mittwoch: 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS V8i -2019