Werkrealschule >> Aktuelle Berichte

Bitte CODE eingeben:

50661f

Benutzernamen

Passwort

Ausflug der Klasse 7a ins Wasserwerk, Sipplinger Berg

Bild:Wasserwerk Sipplingen

Am 20.6.23 bin ich gemeinsam mit meiner Klasse 7a ins Wasserwerk auf den Sipplinger Berg gefahren. Wir sollten bereits um 7:45 Uhr am Stadtbahnhof sein. Und da waren wir! Doch der Zug, den wir nehmen wollten, ist 10 Minuten vor Abfahrt abgesagt worden. So mussten wir eine Stunde lang auf den nächsten Zug warten.

Bild:Wasserwerk Sipplingen

In Sipplingen angekommen, ging es steil bergauf. Da wir bereits viel zu spät waren, musste es schnell gehen. Ein paar unserer Jungs zogen voran, aber die meisten von uns mussten ganz schön kämpfen. Und die erste Strecke war richtig heiß! Zwei unserer Mädels hatten tatsächlich einen kleinen Ventilator dabei, den sie ab und zu an andere weitergaben. Viel geholfen hat es aber nicht.

Bild:Wasserwerk Sipplingen

Nach genau einer Stunde Fußweg, sind wir im Wasserwerk angekommen, genau eine Minute bevor die Führung begann. Das erste, was wir bei der Führung gemacht haben, war, einen großen Schluck Wasser aus dem Trinkwasser im Eingangsfoyer zu trinken. Das tat richtig gut! Danach bekam jeder von uns von unserer Führerin Kopfhörer, weil es in manchen Räumen im Werk sehr laut sein würde. Zunächst einmal gingen wir in einen Kinosaal, wo wir einen Film über die Arbeit im Bodenseewasserwerk gesehen haben.

Bild:Wasserwerk Sipplingen

Besonders spannend war es zu sehen, wie viele Regionen in Baden-Württemberg vom Bodenseewasser versorgt werden. Später haben wir uns das Quellbecken angesehen, wo das Bodenseewasser mit 5 Grad Wassertemperatur ankommt, nachdem es von Sipplingen heraufgepumpt wurde. Wir haben noch weitere Räume besucht und erfahren, in welch mühevollen Vorgängen das Wasser vom See aufbereitet wird. Den Arbeitsschritt, bei dem das Wasser mit Ozon versetzt wird, konnten wir nicht direkt sehen. Das war zu gefährlich, aber wir haben erfahren, dass sich durch das Ozon Klumpen im Wasser bilden, die dann in der Sandfilteranlage in mehreren Wasserbecken abgeschöpft werden. Zurück bleibt herrliches Trinkwasser.

Und hiervon konnten wir jede Menge genießen und zwar in eigenen Gläsern, die mit dem Emblem des Wasserwerks versehen waren. Die Gläser durften wir als Geschenk mitnehmen. Über den Haldenhof ging es dann abwärts durch den Wald bis zum Bahnhof. Es war ein wunderschöner, aber auch anstrengender Wandertag, der einige Fitness verlangt hat. Trotz Muskelkater, können wir den Ausflug auch den zukünftigen 7er-Klassen nur weiterempfehlen. (Autorin: Wolke Hofmann)

© 2024, Bildungszentrum Bodensee-Schule St. Martin Freie Katholische Grund- und Werkrealschule und Freies Katholisches Berufliches Gymnasium
Zeisigweg 1 | 88045 Friedrichshafen
Tel.: +49 7541 9216 0 | Fax.: +49 7541 9216 39 | mail@verwaltung.bz-bss.de

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag: 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Mittwoch: 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr



design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS V8ix -2020